Willanders – Rechts vor Links

12. Mai 2019

Linke durchschaut!

Heute gestolpert über einen Artikel von 2012 in dem ein Mohammedaner die Politik der Linken gegenüber dem Islam unter die Lupe nimmt. Wer sich schon immer gewundert hat, warum die grünen Emanzen nach Teheran fliegen und unter Kopftuch, in gebückter Körperhaltung, mit niedergeschlagenen Augen vor die Mullahs kriechen, oder warum die deutschen Richter die orientalischen Messermörder und Vergewaltiger deutscher Mädchen am laufenden Band frei laufen lassen, oder warum schwule Politiker häufiger in die Moscheen als auf den Strich gehen – der findet in diesem Artikel die Antwort. Geschrieben offensichtlich von einem Mohammedaner, der die Motivation der Linken im Umgang mit den Mohammedanern mit einem scharfen Messer seziert.

Ein kleiner Auschnitt daraus:

(…) Doch was bei mir noch viel größeres Befremden auslöst ist das auf den ersten Blick völlig unverständliche und widersprüchliche Verhalten der politischen Linken. Mir fällt bereits seit Jahren auf, und dies ist ein Phänomen, welches alle westlichen Länder mit muslimischer Minderheit aufweisen, dass all jene die sich dieser anti-islamischen Stimmungsmache widersetzen und penetrant bei jeder sich bietenden Gelegenheit als Beschützer und Interessenvertreter der Muslime gerieren, nahezu ausschließlich der politischen Linken angehören. Von gemäßigt-links, über religiös-links bis hin zu linksextrem ist alles in diesem Lager vertreten.

Das Merkwürdige daran ist zunächst einmal die offensichtliche Tatsache, dass uns Muslime mit den linken Dekadenz-Apologeten rein gar nichts verbindet, weder was die gesellschaftspolitischen noch alle anderen weltanschaulichen Ansichten angeht. Unser Weltbild steht dem der Linken in allen Aspekten diametral entgegengesetzt (…)

Und hier der Link zu dem Augenöffner:
https://nuada1111.wordpress.com/2019/05/08/frankfurter-schule-fuer-moslems/

Werbeanzeigen

25. Januar 2019

Ein Mini-Vademecum: Fitmachen für Allah

Auf die wichtigen Änderungen im Leben will man vorbereitet sein. Das gilt für Jobwechsel, Heirat, selbst für den Urlaub. Umso mehr Aufmerksamkeit sollte man auf Phänomene lenken, die das gesamte Leben umwälzen. So gesehen sollten wir Barbara Kösters Hinweise auf die Änderungen in sämtlichen Lebenslagen – von Wohneigentum bis Kosmetika – nach der Islamisierung Europas uns ausdrucken und an die Kühlschranktür heften, damit wir die praktischen Ratschläge stets vor Augen haben. Wir werden diese Kerngedanken noch brauchen, sehr bald.

Was erwartet uns, wenn der Islam kommt?

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn! Ein Gastbeitrag von Barbara Köster.

Ein Wort an Sie, sehr geehrte Leser und Leserinnen, für den Fall, dass Sie im Islam kein Problem für sich sehen. Ich möchte versuchen, aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sich ergeben und was Sie fördern, wenn Sie diejenigen unterstützen, die Islamisierung akzeptieren oder sogar absichtlich herbeiführen. Sie müssen entscheiden, ob Sie so leben wollen. (more…)

3. August 2018

Im Islam nichts neues

Filed under: Flüchtlingskrise,islam,terror — willanders @ 20:14
Tags: , , , , , , , , , ,

Es handelt sich sicherlich nur um ein Versehen der Wahrheitsmedien, daß sie die armen „Rohingya“ etwas aus den Augen verloren haben und nichts Berichtenswertes von dort finden; zum Beispiel die neuerlichen Massenmorde, an Frauen, Kindern und Alten, deren einziges Verbrechen es war, ein Nicht-Mohammedaner zu sein. Kein Wunder, wo doch so weltbewegende Themen wie Özils Rücktritt aus der „Mannschaft“ in die Schlagzeilen drängen.

Der medialen Verstopfung wollen wir ein wenig Erleichterung verschaffen und auf einen lesenswerten Beitrag über das neuerliche Treiben der armen Minderheit im Osten Myanmars hinweisen. Es findet sich in dem stets lesenswerten Löwenblog. 

6. Juli 2018

Allahu Akbar, Europa!

Und dieses sieht man bei Youtube heute anstelle dieses Videos:

 

 
Das heißt also logischerweise: „Allahu Akbar“ ist Hate Speech. Das allerdings weiß ich schon lange.

18. Dezember 2016

Japan und der Islam

Filed under: Integration,islam,kultur,staat,terror — willanders @ 20:52
Tags: ,

Gestern habe ich das Fehlen der Selbstmordneigung der Asiaten kurz erwähnt. Und heute stolpere ich über einen kleinen Beitrag, der die Regeln beschreibt, die für das Mohamedanertum in Japan herrschen:

1) Japan ist die einzige Nation, in der Muslime die Staatsbürgerschaft nicht erhalten.
2) Muslime können in Japan keinen ständigen Wohnsitz erhalten.
3) In Japan ist es verboten den Islam zu verbreiten oder zu missionieren.
4) Japanische Universitäten lehren weder Arabisch oder eine andere islamische Sprache.
5) Der Koran darf nicht in einer arabischen Sprache eingeführt und veröffentlicht werden.
6) Die japanische Regierung erteilt befristete Aufenthalte für maximal 200.000 Muslime. Das sind etwa 1,5 ‰ der Bevölkerung. Sie müssen die die Gesetze des Landes befolgen, sollen japanisch sprechen und müssen ihre religiösen Rituale in ihren Häusern ausüben.
7) Japan ist das einzige Land in der Welt, das eine zu vernachlässigende Zahl von Botschaften in islamischen Ländern unterhält.
8) Muslime mit Wohnsitz in Japan sind in der Regel Mitarbeiter von ausländischen Unternehmen.
9) Bis heute werden keine Visa an muslimische Ärzte, Ingenieure oder Manager von ausländischen Unternehmen ausgestellt.
10) Die meisten Unternehmen in Japan haben Bestimmungen, in denen festgelegt ist, dass Muslime sich nicht für einen Job bewerben dürfen.
11) Die japanische Regierung ist der Meinung, dass Muslime Fundamentalisten sind und selbst im Zeitalter der Globalisierung nicht bereit sind, ihre muslimischen Gesetze zu ändern.
12) Muslime können in Japan nicht einmal ein Haus mieten.
13) Wenn jemand erfährt, dass sein Nachbar ein Muslim ist, versetzt das die ganze Nachbarschaft in Alarmbereitschaft.
14) Niemand darf eine islamische Zelle oder Koranschule gründen oder betreiben.
15) In Japan gibt es kein Scharia-Gesetz.
16) Wenn eine japanische Frau einen Muslim heiratet, wird sie wie eine Ausgestoßene behandelt.
17) Laut Herrn Kumiko Yagi, Professor für arabisch- und Islamwissenschaften an der Tokyo University of Foreign Studies: „Es ist die allgemeine japanische Geisteshaltung, dass der Islam eine sehr eng- stirnige Religion ist und man sich von ihr fernhalten sollte.“
18) Die Japaner haben zwar den Krieg verloren, aber die Verantwortung für ihr eigenes Land ist ihnen bewusst.

5. August 2016

EMMA – warum eigentlich nicht?

Filed under: feminismus,islam,terror — willanders @ 19:29
Tags: , , , ,

Auch wenn ich bei Feministen ro tsehe, warum nicht mal etwas dort anerkennen, wenn es schlicht gut und richtig ist?

 

 

emma-is

20. Mai 2016

Reggae-fugees welcome!

Filed under: Integration — willanders @ 12:44
Tags: , , , , ,

jamaica01

Es wird noch bunter hierzulande! War wieder Zeit. Nach Refugees, Rapefugees machen sich jetzt scharenweise die Reggaefugees auf den Weg nach Deutschland. Wie die Daily Mail meldet, nehmen „hunderte“ von reisefreudigen jungen Männern aus der Karibik den langen und beschwerlichen Flug in die Türkei auf sich, um von dort nach dem Land, in dem Milch und Honig fliessen, weiterzureisen. Eigentlich war schon ein USA-Trip fest geplant, aber jetzt, wo Trump ante portas steht, wurde halt schnell umgebucht. So flexibel muß der Flüchtling von heute sein!

Germany All inclusive ist offensichtlich allemal besser als USA, wo man für sein Überleben womöglich noch arbeiten muss. Und das, obwohl, wie eine Flüchtling_In aus Afrika neulich dem Spiegel klagte: „Hier haben die Leute keine Zeit für Party wie bei uns in Ghana. Alle arbeiten.“ Na, dann sind wir aber froh, dass es noch Menschen gibt, die trotz alldem zu uns kommen! Also so verhaßt sind wir doch garnicht.

Wie dem auch sei: Nach der Jamaica-Koalition in der Politik haben wir demnächst eine ebensolche unter den schmutzbringenden „Schutzsuchenden“. Reggae und Tüten überall? Halt! Freuen Sie sich nicht zu früh. Die DailyMail erwähnt noch, dass diese jungen Männer nur so schienen, als ob sie Jamaikaner seien, in Wirklichkeit sind das alles Somalis, die dem furchtbaren Islamterror gerade noch so von der Schippe springen konnten. Also nichts mit Reggae auf deutschen Strassen und Plätzen. Und sollten wir einmal doch ebensolche Klänge hören, dann handelt es sich um Somali-Reggae. Nie gehört?

 

16. Mai 2016

The fear of offending Muslims is a terrorist’s greatest weapon

Ein Interview mit Jesse Hughes, dem Sänger von Eagles of Death Metal. Während ihres Konzerts in Paris haben Mohamedaner einen ihrer unzähligen Massenmorde begangen. Das Interview steht im Takimag, einer lesenswerten konservativen Webseite.

 

hands4875

22. April 2016

SPD – Scharia Partei Deutschlands

Wenn eine Partei – in Erwartung neuer Wählergruppen – sich für den Selbstmord entscheidet: 

Der Faktencheck zum Faktencheck – Die SPD wird zur Scharia-Partei

Als „Faktencheck“ tituliert die Bundes-SPD ihre jüngst veröffentlichte Stellungnahme zur „Islamkritik der AfD“. Um dann statt Fakten unhaltbare Thesen zu präsentieren, die nur ein Ziel haben: Jegliche Islamkritik zu unterbinden. Religionskritiker Tomas Spahn antwortet in einem persönlichen Brief.

Als „Faktencheck“ tituliert die Bundes-SPD ihre jüngst veröffentlichte Stellungnahme zur „Islamkritik der AfD“. Um dann statt Fakten unhaltbare Thesen zu präsentieren, die nur ein Ziel haben: Jegliche Islamkritik zu unterbinden. Der Religionskritiker Tomas Spahn antwortet in einem persönlichen Brief.

Liebe SPD,

viele Jahrzehnte warst Du Deutschlands führende, säkulare Partei. Niemals wäre es Dir in den Sinn gekommen, für die „Schwarzen“, die Papisten, in die Bütt zu gehen. Nur mit Mühen konntest Du Dich überwinden, in den christlichen Protestanten Partner zu erblicken – und das auch nur deshalb, weil sie so vehement gegen den Katholizismus wetterten, dass sie von manchen fast schon für Antichristen gehalten wurden.

Umso mehr muss es jetzt erstaunen, mit welch einer Vehemenz Du Dich für die Muslime einsetzt. Ist das tatsächlich nur eine Reaktion darauf, dass die noch kleine, ungeliebte AfD so deutlich die Thesen Deines Thilo Sarrazin aufgegriffen hat und sich an die Spitze einer Religionskritik stellt, die man doch eigentlich von Dir, der alten Tante Sozialdemokratie, hätte erwarten sollen?

Jedenfalls hast Du, liebe SPD, Dich verleiten lassen, ein als „Faktencheck“ tituliertes Papier zu veröffentlichen, in dem Du, die Tochter der antiklerikalen Aufklärung, Dich in die vorderste Reihe der Islamversteher stellst. Für mich ist das allerdings schwer zu verstehen. Und dieses umso mehr auch deshalb, weil das, was Du als „Fakten“ ausgibst, damit wenig zu tun hat. Warum das so ist, das möchte ich Dir, liebe SPD, an den einzelnen Punkten Deines „Faktenchecks“ gern erläutern. (more…)

25. März 2016

Orban: „Das ist die Frage, antwortet mir!”

Orbans Fan bin ich schon lange, langsam werde ich auch Fan von seinen Reden. Es ist schon wieder ein Genuss, seine Rede vom 15. März 2016 zu lesen. Hier der Teil, der sich auf Europa und seine gegenwärtige Lage bezieht. Das Original ist hier zu lesen. Und hier das entsprechende Video mit deutschen Untertiteln:

 

 

(…) Was wir allerdings genau wissen, ist, dass die gegenwärtige Konstruktion Europas wackelig ist, und dass uns Prüfungen bevorstehen. Unsere Gegenwart drückt uns die eine Frage auf, wie der Husarensäbel gegen unsere Brust: „Wollen wir in Sklaverei enden oder in Freiheit leben?“

Das Geschick der Ungarn ist mit dem der Nationen Europas verknüpft und ist so sehr zu einem Teil der Union geworden, dass heute kein einziges Volk — einschließlich des ungarischen Volkes — frei sein kann, wenn Europa nicht frei ist. Und heute ist Europa so zerbrechlich, schwach und kränklich, wie “eine Blume, die von einen verborgenen Wurm weggefressen wird.” Heute, 168 Jahre nach den großen Unabhängigkeitskriegen der europäischen Völker, herrscht keine Freiheit mehr in unserem gemeinsamen Haus Europa!

Meine Damen und Herren, Europa ist nicht frei. Denn Freiheit beginnt mit dem Aussprechen der Wahrheit.

Heute ist es in Europa verboten, die Wahrheit auszusprechen. Auch wenn er aus Seide angefertigt ist, ein Maulkorb ist und bleibt ein Maulkorb. (more…)

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.