Willanders – Rechts vor Links

13. September 2018

Hetzjagd: diesmal im Bundestag

Filed under: demokratie,staat — willanders @ 13:45
Tags: , , , , , , , , ,

Werbeanzeigen

6. September 2018

Abscheuliche Hetzjagd im Osten

… vor der keine Medien berichten. Fast keine: Tichys Einblick schreibt darüber HIER. Kein Wunder, dass fast keines der Lügenmedien darüber schreibt, wo es doch nur um eine Hetzjagd von Flüchtenden auf die, die schon länger hier leben, ging. Mein Gott! Wir sollen uns doch nicht so anstellen. Die sind nun mal traumatisiert, und haben schlicht andere Gewohnheiten. So wenig Toleranz muss doch noch drin sein. Verglichen mit Chemnitz, wo doch eine komplette Stadt Jagd auf hilflose Flüchtende gemacht hat…  Die fette Kröte im Kanzleramt und der völlig spinnerte Außenmini von der Gagatruppe SPD haben’s doch gesagt.

3. September 2018

Mordsgaudi – oder die Unfähigkeit zu trauern ist Links

Filed under: staat — willanders @ 20:36
Tags: , , , , ,

Ich habe den Titel des 1967 erschienenen Unsinns der beiden Psychoheinis Mitscherlich – völlig unwissenschaftlich und in einem unverständlichen Pseudopsychosprech geschrieben (bin mir nicht sicher, ob die beiden Verfasser ihren Text überhaupt verstanden); Kürzestfassung: Alle Deutschen waren und sind Psychopathen, weil nur Psychopathen einen Hitler und danach die CDU wählen konnten – nur entliehen, um zu zeigen, dass die Linken tatsächlich unfähig sind, zu trauern. Obwohl, wenn ich an Merkel, ihre Entourage und das übrige Politpersonal der BRD denke, dann könnte ich mich für die Psychopathenthese erwärmen; aber nur in Bezug auf die BRD-„Eliten“.

So trauern halt nur Linke: Einige Schritte entfernt vom Mord-Tatort, dessen Opfer noch nicht mal beerdigt wurde, und während mehrere der Mitmordenden noch frei und unbehelligt herumlaufen – wird eine Fete gefeiert! Wie menschenverachtend. Aber hat man von den Sozis jemals was anderes gehört und gesehen?!

konzert

Ein bitterer Kommentar zum tatsächlich stattfindenden Konzert, finanziert vom deutschen Steuerzahler

 

Die idiotischen Grinsefratzen auf den Photos sind übrigens allesamt führende SPD-Politiker, die nach Chemnitz gereist sind, um des Ermordeten Daniel Hillig zu gedenken:

idioten1idioten3

idioten2

Ach ja, weil in der SPD – die schon länger die BRD regiert und nicht mehr lange zu leben hat  – alles eine Tradition besitzt, hat auch diese Pietätlosigkeit eine Tradition:

 

högl

Die Dame im Hintergrund ist Eva Högl – damals wie heute die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion – die damals, während der damalige SPD-Vorsitzende Martin Schulz angesichts des muslimischen Terroranschläges in Barcelona für einen Laiendarsteller ziemlich gut Trauer heuchelte, im Hintergrund lachte und herumfaxte, bis sie nach einer Weile merkte, dass dieses Verhalten kurz nach einem Anschlag, bei dem etliche Menschen den Tod fanden, politisch nicht so vorteilhaft sein dürfte, und dann von einer Sekunde auf die andere versuchte, eine ernste Miene aufzusetzen, um dann kurze Zeit später aber gleich wieder herumzualbern.

Wer wählt so was?, würde an dieser Stelle Hadmut Danisch einfügen.

31. August 2018

Ihr seid dran!

… sagt Broder an die Adresse der Politiker.  Recht hat er. Lassen wir mal für einen Augenblick seinen Israel-Fanatismus und seine zwei, drei Sätze zum Rechtsradikalismus zum Ende des Interviews außer Acht, mit dem Rest trifft er den Nagel doch auf den Kopf:

30. August 2018

Linke Liebesbotschaften

Da braut sich was in der BRD zusammen. Neben dem Hass der Mohamedaner auf uns Weiße steht ganz ebenbürtig der Hass der Linken auf ihre Landsleute, auf uns alle…, ach! eigentlich auf alle und alles; ein Chemnitzer Allerlei gebraut in Satans Küche und serviert von Links:

https://www.wochenblick.at/sachsen-abfackeln-linke-rufen-zum-mord-an-chemnitzern-auf/

Chemnitz: Haftbefehl

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann gab es zehn Mitmörder, zwei davon wurden festgenommen… also laufen acht Mörder noch frei herum. Die Adresse von dem einen Killer steht hier auf dem Befehl. Was liegt näher, als diesem Etablissement einen Besuch abzustatten und mal in die Ecke reinschauen, ob sich diese Bestien vielleicht dort verstecken? Nahliegend ist es. Es sei denn, sie haben ihrem „natürlichen Fluchtanreiz“ freien Lauf gegeben.

Haftbefehl1Haftbefehl-2

Bloggen auf WordPress.com.