Willanders – Rechts vor Links

4. Juni 2019

Tiananmen-Massaker – eine 30 Jahre alte Lüge

Filed under: Geopolitik,Geschichte,Medien — willanders @ 21:42
Tags: , , , , ,

 

 

Eine sehr gute Darstellung der Ereignisse um das „Tiananmen-Massaker“ vom 4. Juni 1989, unter besonderer Berücksichtigung der Rolle von CIA, Soros… also den üblichen Verbrechern, die immer zur Stelle sind, wenn es um Völkermord, Zersetzung und Bürgerkriege geht, und die ihr verbrecherisches Treiben stets in süße Worte von Demokratie, Menschenrechten und Freiheit kleiden.
Der Link: https://www.rubikon.news/artikel/das-fake-massaker
Dieser Artikel ist gespickt mit Quellenangaben, also sehr zu empfehlen. Die detaillierte Schilderung der Ereignisse in Beijing um den Juni 1989 findet man in dem exzellenten Buch von Konrad Seitz „China – eine Weltmacht kehrt zurück“.

Werbeanzeigen

8. Mai 2019

Wir sagen: Edeka? – Nein, danke!

Filed under: feminismus,männerdiskriminierung,Medien — willanders @ 19:20
Tags: , , ,

 

Einen guten Kommentar auf diesen skandalösen Werbespot hat Jürgen Fritz geschrieben:

Nein danke, Edeka! Es gibt auch Aldi, Lidl, Rewe …

Wie weit schon der Hass auf Männer in den USA fortgeschritten ist, zeigen ein paar Titel von Artikeln aus der letzten Zeit:

White guys are killing us,” “Let’s deport all white males,” “White men must be stopped,” “White men are the face of terror,” “The plague of angry white men,” “White people are cowards,” “When white women cry: How white women’s tears oppress women of color.” These actual essays are just as racist and just as inflammatory as anything the murderer Breivik wrote. But guess what? You can post ’em freely on Facebook and Twitter!

Diese sind enthalten in einem sehr lesenswerten Artikel auf TAKIMAG, über die Zensur von rechten Meinungen, welche zu den Attentaten, begangen von Weißen an Juden, Mohamedanern und anderen, beiträgt.

Hier kontert LIDL auf eine geniale Weise:

 

7. Februar 2019

SPD: Stasi-Partei der Dummheit

Den Artikel über SPD-Mediendominanz in der BRD musste Tichys Einblick ruckzuck löschen: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/es-muss-geloescht-werden-was-sie-wissen-sollten/

Selbst eine Begründung dafür zu veröffentlichen, wurde TE verboten, was über die Auffassung der Sozis zur Meinungsfreiheit Bände spricht. Ich finde, wer diese Bande noch wählt, macht sich am Untergang des Landes mitschuldig.

In ihrer grenzenlosen Dummheit haben diese Polit-Dinosaurier noch nie was vom Steisand-Effekt gehört und tragen so zur Bekanntheit ihrer mafiosen Mediennetzwerke bei. Und so wird die Löschaktion nur nach hinten losgehen; der TE-Artikel ist unter anderem hier zu lesen:

http://archive.is/y7liM

Hier eine Auflistung der Beteiligungen der Ehrenwerten Partei:  https://antilobby.wordpress.com/unsozial/manipulation/medienbeteiligungen-der-spd/

Und eine Internetsuche nach Stichworten: „SPD Medienbeteiligung“ fördert eine Fülle an Informationen ans Tageslicht.

Noch einmal: Wer diese Verbrecher wählt, macht sich mitschuldig!

 

5. Februar 2019

BRD-Mediensumpf

Filed under: Medien,meinungsfreiheit — willanders @ 12:02

Ein lesenswerter Artikel auf TE zur Dominanz der SPD in der medialen Monokultur der BRD. Die SPD befindet sich auch mit diesem Medienmonopol im rasanten Sinkflug – man kann sich ausmalen, wie es um diese Partei ohne diese Medienarmee aussehen würde.

14. September 2018

Den Kraken geht’s an den Kraken… ähm…. Kragen!

Das US-Justizministerium knöpft sich Google, Twitter und Facebook vor, mit dem Ziel, diese Kraken zu zerstückeln. Man wirft diesen Monopolisten Verletzung von Kartellgesetzen und von Verbraucher- und Datenschutz vor. Konkret geht es um den Umgang mit Privatdaten der Kunden, um Zensur und um politische Beeinflussung von Wahlkämpfen, besonders des letzten US-Präsidentschaftswahlkampfs.
In der Vergangenheit seien mehrere Generalstaatsanwälte jeweils einzeln gegen diese Giganten juristisch vorgegangen, diesmal möchte man diese Einzelaktionen bündeln und gemeinsam dagegen vorgehen. Dieser Vorstoß des US-Justizministers habe ein großes Echo bei den Generalstaatsanwälten der einzelnen Bundesstaaten gefunden, die sich am 25. September zu einer Diskussion des weiteren Vorgehens treffen wollen.
Schon Ende August hat der ehemalige Kartellkontrolleur unter dem US-Präsidenten Ronald Reagan Larry Klayman gemeinsam Facebook, Apple, Google und Twitter auf eine Milliarde US-Dollar verklagt. Sein Vorwurf: Diese Unternehmen hätten gemeinsam konservative Meinungen rausgefiltert und damit gegen Kartellgesetze, Meinungsfreiheit verstoßen und Diskriminierung begangen.
Quelle:
https://pjmedia.com/trending/doj-invites-24-state-ags-to-jeff-sessions-meeting-about-breaking-up-google-facebook/

6. September 2018

Abscheuliche Hetzjagd im Osten

… vor der keine Medien berichten. Fast keine: Tichys Einblick schreibt darüber HIER. Kein Wunder, dass fast keines der Lügenmedien darüber schreibt, wo es doch nur um eine Hetzjagd von Flüchtenden auf die, die schon länger hier leben, ging. Mein Gott! Wir sollen uns doch nicht so anstellen. Die sind nun mal traumatisiert, und haben schlicht andere Gewohnheiten. So wenig Toleranz muss doch noch drin sein. Verglichen mit Chemnitz, wo doch eine komplette Stadt Jagd auf hilflose Flüchtende gemacht hat…  Die fette Kröte im Kanzleramt und der völlig spinnerte Außenmini von der Gagatruppe SPD haben’s doch gesagt.

30. August 2018

Chemnitz: Haftbefehl

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann gab es zehn Mitmörder, zwei davon wurden festgenommen… also laufen acht Mörder noch frei herum. Die Adresse von dem einen Killer steht hier auf dem Befehl. Was liegt näher, als diesem Etablissement einen Besuch abzustatten und mal in die Ecke reinschauen, ob sich diese Bestien vielleicht dort verstecken? Nahliegend ist es. Es sei denn, sie haben ihrem „natürlichen Fluchtanreiz“ freien Lauf gegeben.

Haftbefehl1Haftbefehl-2

23. Juli 2018

Propaganda mit dem Vorschlaghammer

Filed under: Medien — willanders @ 20:46
Tags: , , , , ,

Der Artikel in der Welt ist ein Paradebeispiel für das Verwursten von beliebigen Nachrichten für die Multikultiwurst. Den Artikel kann man lesen nur als warnendes Beispiel für einen – seit langem vorherrschenden – Propagandajournalismus. Alleine anhand dieses Machwerks kann man begreifen, warum die Medien kurz vor dem Exitus stehen… oder besser: wanken.

Erfreulich und sehr lesenswert aber sind die Kommentare: so dumm sind die Leute doch noch nicht, wie sich die Journallisten das in ihren Schreibstuben herbeifantasieren:

https://www.welt.de/politik/ausland/article179144262/Rettungsaktion-in-Thailand-Der-eigentliche-Held-in-der-Hoehle-ist-ein-staatenloser-Junge.html

15. Februar 2017

Köln und Aleppo

Filed under: Flüchtlingskrise,Geschichte,Medien — willanders @ 11:48
Tags: , , , ,

koeln

GUCK MAL, JAN, du  Hauptquartier des Idiotismus, das ist Aleppo heute:

aleppo

Wieso, du nixnutzer Großschwätzer ohne Berufsausbildung, jammert dann der Westen und spricht von einer Katastrophe?

12. Februar 2017

Die 17er sind die neuen 68er

Filed under: demokratie,internet,Medien,politik,staat — willanders @ 22:30
Tags:

Eine kleine aber deftige Polemik in der NZZ; ein Exzerpt daraus:

Im Ancien Régime wurden Homosexuelle strafrechtlich bedroht. Inzwischen diskutieren wir darüber, ob nicht jemand, der die irrige Auffassung vertritt, Homosexualität sei eine Krankheit, strafrechtlich belangt werden müsste.

Vor fünfzig Jahren konnte es einem noch passieren, dass man als Hochverräter gebrandmarkt wurde, wenn man erklärte, der Nationalstaat gehöre abgeschafft. Heute gilt man als Rechtspopulist, wenn man der Meinung ist, dass der Nationalstaat die beste Möglichkeit ist, unsere Vorstellungen von liberaler Demokratie in die Tat umzusetzen.

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.