Willanders – Rechts vor Links

14. März 2019

Der Mensch stammt aus Europa – und nicht aus Afrika!

Diese Meldung ging an mir völlig vorbei. Erst heute stolpere ich über die Mitteilung des internationalen Forschungsteams um Prof. Madelaine Böhme vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen über die Resultate seiner Untersuchungen von zwei Fossilienfunden aus dem östlichen Mittelmeerraum. Die Forscher untersuchten einen Vorbackenzahn und einen Unterkiefer, die jeweils einem Vor-Menschen zugeschrieben werden konnten. Das Sensationelle daran: Die Funde datieren auf 7,24 bzw. 7,175 Jahre, der bisher älteste Fund, der Sahelanthropus aus dem Tschad, ist „nur“ sechs bis sieben Millionen Jahre alt. Somit fand die Abspaltung der menschlichen Linie im östlichen Mittelmeerraum statt und nicht – wie bisher vielfach angenommen – in Afrika.
Der hochinteressante Artikel im PLOS:
https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0177127
und die allgemeinverständliche Mitteilung der Uni Tübingen:
https://idw-online.de/de/news675057
und hier Wikipedia dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Graecopithecus_freybergi

TrackBack URI

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: