Willanders – Rechts vor Links

5. November 2016

Berlin unterirdisch

Filed under: staat — willanders @ 10:18
Tags: , , , , , , ,

Heute morgen bin ich über diesen Artikel gestolpert. Ich denke, jeder Kommentar erübrigt sich, das Foto genügt schon:

ubahnberlin

Und weil wir in den letzten paar Beiträgen bei China waren, fielen mir meine Erinnerungen an die U-Bahnen in China ein. Ich habe dort insgesamt über drei Jahre gelebt und bin in vielen Städten dort U-Bahn gefahren. Und meine Erfahrungen sind uneingeschränkt positiv. In den Stationen laufen Uhren, die mitunter die Ankunft auf die Sekunde (!) genau anzeigen, und selten hat sich ein Zug verspätet. In vielen Städten fahren die Züge führerlos, nur von Computern gesteuert. Zu Stoßzeiten sind sie zwar voll, bei der Menge der Passagiere – siehe die Wikipedia-Statistik – auch kein Wunder, aber sonst teilweise gähnend leer. Die ganz rechte Spalte der Statistik ist sehr interessant: In Beijing wie in Shanghai transportieren die U-Bahn-Systeme jährlich jeweils mehr als drei Milliarden (!!!) Fahrgäste; und die anderen chinesischen Städte sind auch nicht schlecht (Berlin im Vergleich: gut 500 Millionen).

Nirgends habe ich Graffiti oder andere Schmierereien gesehen, keine Beschädigungen, alles pickobello sauber, die Wagen meistens brandneu. Dabei kostet so ein Ticket ein paar Euro-Cent; es gibt keine Schwarzfahrer dort, weil man ohne Ticket (meist eine Chipkarte, die man bei der Eingangsschranke in einen Schlitz schiebt. oder einfach gegen einen Sensor drückt) erst gar nicht reinkommt.

Sie halten in den Stationen zentimeter genau an, ein- und aussteigen klappt problemlos; meist werden die Bahnsteige von den Gleisen durch eine Glaswand getrennt, so dass entsprechende Unfälle vermieden werden. Und die U-Bahnsysteme werden in ganz China wie verrückt gebaut (siehe die og. Statistikseite). Sicherheit – ich habe mich dort nirgends und zu keiner Tages- oder Nachtzeit unsicher gefühlt. Die Stationen, und die Wagen, sind auch nach den neuesten Sicherheitsaspekten konzipiert: hell, alle Ecken durchgehend sichtbar, sauber, genügend Personal überall. Was noch…? Ach, am besten guckt euch ein paar wahllos ausgesuchte Impressionen aus China an (gegoogelt, weil ich gerade zu faul bin, eigene Fotos rauszusuchen).

Wie könnte Deutschland heute aussehen, wenn die Steuergelder bei uns verblieben und in die Zukunft investiert würden! Zum Beispiel in die Berliner U-Bahn.

ubahn03

ubahn04

ubahn05

ubahn01

ubahn08

ubahn07

ubahn02

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: