Willanders – Rechts vor Links

4. Oktober 2010

„Der Islam gehört zu Deutschland“

Filed under: Integration,islam,männer — willanders @ 12:33
Tags: , , , , ,

… sagte der Bundespräsident und setzte fort: „Legendenbildungen, Zementierung von Vorurteilen und Ausgrenzungen dürfen wir nicht zulassen. Die Zukunft gehört den Nationen, die offen sind für kulturelle Vielfalt“, sagte Wulff bei der Feier zum Tag der deutschen Einheit 2010.

Da wollen wir bei Legendenbildungen, Zementierung von Vorurteilen und Ausgrenzungen nicht länger tatenlos zuschauen und wenden uns den Sorgen und Nöten zu, die unsere lieben Mitbürger tagtäglich in diesem unseren Deutschland heute plagen:

Quelle

Advertisements

3 Kommentare »

  1. „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Der Satz ist ähnlich mit „Die Selbstverstümmelung gehört zu Deutschland“.
    Denn: historisch gehört der Islam so wenig zu Deutschland wie die Selbsverstümmelung.
    Deutschland ist ein freies Land (Frei für Deutsche, und nicht „frei“ im Sinne… Frei für Illegale Einwanderung).

    Der in Deutschland rechtens lebende Bürger, geniesst Freiheit. Dies beinhält auch die Freiheit des Deutschen Bürgers „sich selbst zu verstümmeln“, oder „dem Islam beizutreten“.
    Aber zu behaupten, dass „der Islam zu Deutschland gehöre“, ist einfach ein Satz der nicht die richtige Balance hat.
    Was stark zu Deutschland gehört ist (unter anderem!) die Christliche Tradition und nicht der Islam.

    Ich schäme mich für Deutschland, wenn es den Bürgern in einer unverhältnismäßigen Weise verbreitet, dass der Islam zu Deutschland gehöre.
    Nein, in der Weise… gehört er nicht zu Deutschland. Statt dessen ist es die Freiheit (der Bürger) die zu Deutschland gehört. Das ist das höhere Gut.
    Es ist Blödheit, oder Unverantwortlichkeit, oder geziehlte Manipulation… wenn in einem selektiven Wahn von political correctness… nebensächliche Tatsachen hervorgehoben werden; und den Bürgern untergerieben werden.

    Kommentar von Franz — 6. Mai 2016 @ 15:06 | Antwort

  2. tja, das sind fragen. aber vllt kannst du die antwort direkt von Scheich-imam Soundsovielten kriegen. Meine oma sagte immer: fragen kostet nix.

    Kommentar von willanders — 6. Oktober 2010 @ 10:47 | Antwort

  3. Ich frage mich, was mit der Braut nach der Zeitehe geschieht. Kein moslemischer Mann will eine „gebrauchte Frau“ mehr haben. Was also ist ihre Zukunft?

    Kommentar von Sunny — 6. Oktober 2010 @ 02:00 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: