Willanders – Rechts vor Links

1. Juni 2010

Akzeptieren Sie es, oder verlassen Sie das Land!

Filed under: freiheit,Integration,islam,staat,terror — willanders @ 20:29
Tags: , ,

Ob Hoax oder nicht Hoax, ist hier völlig nebensächlich. Der Autor hat mit jedem Wort recht! Eine Ansprache, die dem ehemaligen australischen Premierminister, John Howard, zugeschrieben wird:

EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN

Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.

Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.

Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen. Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!

Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter
Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein – es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und
Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

DAS RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT!

Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das
Land, das euch akzeptiert hat.“

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Recht hat er!
    Zitat: Der Schlüssel zur ‚neuen Heimat‘, zu einem guten Lebensplatz, sind für mich immer die Einheimischen; das Salz in der Suppe eines jeden Gastlandes. Ohne sie geht auch im Leben des Ausländers nichts. Er kann nicht in deren Land leben, nicht gut leben, ohne sich mit den Hausherren verständlich zu machen. Und nicht zuletzt hat in den meisten Ländern der Begriff ‚ Nachbarschaft‘ wesentlich mehr Bedeutung als nur ein paar Häuser in der gleichen Strasse.

    Übrigens: Wer dies las und bemängelt, dass ich mich und andere als Ausländer bezeichnet, hat auch nicht verstanden, warum ich von meinen Gastländern spreche. Ich bin nun mal kein Mensch mit Migrationshintergrund, ich bin deutsch und lebe in Mexiko, ergo bin ich Ausländerin. Hier ist dieser Begriff kein Schimpfwort! Hier werde ich als Ausländerin behandelt, con todo respeto, genauer gesagt: mit dem gleichen Respekt, den ich meinen Gastgebern entgegen bringe. Und das ist gut so!
    Kompletter Blogpost: http://mexgeschichten.wordpress.com/2010/05/25/ausland-auslander-migranten/
    Grüsse, Vallartina, Puerto Vallarta, Mexico

    Kommentar von vallartina — 4. Juni 2010 @ 00:01 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: