Willanders – Rechts vor Links

11. Juli 2009

Piotr Stańczaks Enthauptung – oder Respekt auf Islamisch

Während die Medien derzeit weltweit über den Mord an einem schwarzen Held spekulieren, dessen Faszinosum darin bestand, im Laufe seines Lebens immer weisser zu werden und deren Heldentat es war, vor Zigtausenden sich an den Hodensack zu fassen und dabei qietschende Laute von sich zu geben, möchte ich die Erinnerung an einen echten Helden festhalten, der tatsächlich ermordet wurde.

Piotr Stańczak, 42, ein in Afghanistan tätiger polnischer Geologe wurde am 28. September 2008 von den „Koran-Schülern“ – weltweit unter dem Kryptonym „Taliban“ berühmt und berüchtigt – entführt. Diese Musterschüler brüsteten sich in einem am 7. Februar dieses Jahren veröffentlichten Video mit seiner Enthauptung:

Jetzt kommen Einzelheiten ans Tageslicht, die Piotr Stańczaks heldenhaften Mut kurz vor seiner Enthauptung zeigen. Hindustan Times aus Islamabad berichtet:

Piotr Stańczak zeigte nicht den geringsten Zweifel, als ihm die Konvertierung zum Islam als Alternative zu seiner Enthauptung angeboten wurde.  (…) Er entschied, für seinen Glauben mit dem eigenen Tod zu bezahlen. Eine Entscheidung, die seine Killer tief beeindruckte, so tief, dass sie auch heute noch von ihm mit Respekt sprechen.

„Piotr zeigte niemals auch nur das kleinste Anzeichen von Nervosität oder Angst. Er hat immer alles aufgegessen und schlief dann ruhig ein. Wir alle haben ihn für seinen Mut bewundert. Selbst für unseren Anführer war es keine leichte Entscheidung, Piotr zu töten. Das war der Grund, warum wir ihm die letzte Chance gaben.

Als die Verhandlungen zwischen der pakistanischen Regierung und den Terroristen ergebnislos blieben, gaben diese dem polnischen Opfer eine letzte Chance, sein Leben zu retten – indem er zum Islam übertritt.

“Aber er blieb stur und lehnte unser Angebot sein Leben zu retten ab“, so einer der Entführer. Piotr hat darauf bestanden, erst freigelassen zu werden, um dann in seinem Land, mit seiner Familie zu sein, dort den Islam zu studieren und erst dann eine Entscheidung zu treffen.

“Wir waren alle darüber überrascht. Aber wir mussten ihn töten, weil wir unsere Prinzipien haben – wir gaben ihm eine letzte Chance und er nutzte sie nicht. Ohne jeden Zweifel: Piotr war ein mutiger Mann.“

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: