Willanders – Rechts vor Links

3. Juli 2009

Piusbrüder gegen warme Brüder

Filed under: kultur,politik — willanders @ 22:38
Tags: , , , ,

Ich äussere mich hier nicht so häufig zu tagesaktuellen Themen, aber diesmal mache ich eine Ausnahme. Mich nervt es nämlich gewaltig, wie die Schwulen seit Jahrzehnten das öffentliche Leben unserer Gesellschaft durch alle möglichen Öffnungen aggressiv penetrieren und dabei jeden fertigmachen, der sich ihrem Vorstoss entgegenstellt. Die ganze Gesellschaft – auch die Kirchen – sind inzwischen dermassen eingeschüchtert, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis einer der Bischöfe bei der perversen CSD in Strapsen vorne weg marschiert, um ja bloss nicht der Homophobie bezichtigt zu werden. Ich erspare mir an dieser Stelle das übliche: Ich hab nichts gegen Schwule, aber… Nein! Ich hab was gegen Schwule, und zwar gewaltig! Um genauer zu sein: Gegen alle Schwule, die ihre widernatürliche Neigung öffentlich zur Schau stellen. Am widerlichsten  finde ich die Politussen wie die Berliner Stossstange Pobereit und den grünen Hinterlader Beck.

Und so habe ich mich tierisch gefreut, als ich heute den Spon schäumen sah: Attacke auf Christopher Street Day. Darin steht:

Wie stolz sind wir, wenn wir in einem Geschichtsbuch lesen, dass es im Dritten Reich mutige Katholiken gab, die sagten: ‚Wir machen diesen Wahnsinn nicht mit!‘. Ebenso muss es heute wieder mutige Katholiken geben!

Volle Unterstützung. Was ist daran auszusetzen! Genauso wenig wie daran:

Die Bruderschaft stellt den CSD als „eine Menge von sich wild und obszön gebärdenden Menschen“ dar, die durch die Straßen Stuttgarts ziehen und suggerieren wollten, „Homosexualität ist das Normalste der Welt“.

Das einzig falsche in den Zitat ist die Unterstellung, die Brüderschaft „stelle den CSD … dar“. Nein, sie stellt diese perverse Zurschaustellung nicht dar. Nein, genau das ist sie auch! Auch hier haben die Piusbruder voll recht. Auch hier: „perversen Verstanltung“ und einer „offenen Propagierung der sodomistischen Sünde“, und hier: „Stellt euch auf die Straßen und ruft: ‚Wir wollen nicht, dass unsere Heimat ein Sodom und Gomorrha wird!'“

Die Funktionäre der Sodomisten wollen gar eine Anzeige gegen die PB stellen wegen Volksverhetzung. Ja was sollen Christen denn machen? Genau das steht in der Bibel über Homosexualität. Richtig wäre eine Aberkennung der Landeskirche als christliche Körperschaft wegen Nichtstun.

Besonderen Mut zeigen die Homos bei der letzjährigen Parade: CSD – Parade von 2008 vehöhnt Papst und Kirche!. Ich hoffe, dass es diesjahr die mohammedanische Variante gibt. Der wüste Wüstengnom war schliesslich pädophil, daraus liesse sich ja ein feiner Karnevalsumzug machen.

Dass Ihre Schwulität V. Beck und der Möchtegern-Jude Kramer schäumen zeigt, dass die Piusbrüder richtig liegen. Meine Unterstützung haben sie. Endlich jemand da, der den Faschistoidioten Widerstand leistet und zeigt, dass es auch noch andere Meinungen in Deutschland gibt, als den politisch korrekten Neusprech. Ich überlege, wieder katholisch zu werden, und zwar bei den Piusbrüdern.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: