Willanders – Rechts vor Links

18. Juni 2009

This is NOT Germany!

Filed under: Integration,islam,kultur,politik — willanders @ 08:35

Deutsche Kultur – das war einmal: Bach, Beethoven, Schumann, Walther von der Vogelweide, Grimmelshausen, Goethe, Schiller, Heine, E.T.A. Hoffmann, Gerhart Hauptmann, Kafka, Musil, Hesse, die Mann-Brüder, Dürer, Hegel, Kant, Schopenhauer, Nietzsche. Das waren Friedrich Murnau, Marlene Dietrich, Fritz Lang, Joser von Sternberg. Meinetwegen auch Schlöndorff, Wenders und Werner Herzog…. Ach ich höre auf. Es ist unmöglich sie alle aufzuzählen. Meine Zeit reicht nicht aus, um Deutsche Kulturhelden einfach nur aufzuzählen.

Es war einmal… Deutschland. Das war gestern. Gestern war Deutschland, heute ist Germanistan. Gestern waren Marlene Dietrich, Hannah Arendt, Clara Schumann, Käthe Kollwitz, Sophie Scholl und ein Heer von weiteren herausragenden Persönlichkeiten. Und heute? Heute sind es Ayshe und Gülay. :

deutsche idiotie

Titelbild der Herbst-Broschüre “German Cultural Events” des Goethe-Instituts in Washington. Das Deutschland-Bild, das wir den Amerikanern von unserer Heimat im Jahre 2007 vermitteln.

Gute Nacht Deutschland.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Man sollte sich die Frage stellen, in wieweit die Zuwanderung von Muslimen Deutschland geistig, kulturell und materiell vorangebracht hat. Durch welchen geistigen oder moralischen Gehalt im Islam sollte denn eine humanisierende Wirkung erfolgen? „Die Geschichte hat nur zu deutlich gezeigt, mit welcher Brutalität Mohammed seine Kritiker beseitigte bzw. beseitigen ließ, wie er Verträge brach, Menschen verstümmelte, Lösegeld erpresste und den Stämmen Arabiens auf der Spitze seines Schwertes den Islam aufzwang. Wer sich diesen Propheten zu seinem Vorbild auserkoren hat, wird sicherlich nicht die Absicht haben, die Demokratie noch demokratischer zu machen“, oder gar Humanität zu verbreiten (Zitat nach Michael Steiner: „Die islamischen Eroberer“; S. 188).

    Man sollte sich auch die Aussagen, die Kemal Atatürk über Mohammed und Islam gemacht hat, vor Augen halten:

    1.) Mustafa Kemal der Begründer der Türkei, genannt Atatürk: “Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!” Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)
    2.) Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    Kommentar von Helmut Zott — 18. Juni 2009 @ 13:53 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: